AT-Wakanda

Präsident

Karl Büsser

8762 Schwanden

Tel.: 079 392 84 56

karlbuesser@agility-wakanda.ch 

Schlittelweekend 2018

Am Samstag den 13. Februar 2018 trafen sich die Wakandler mit ihren Hunden, um 16:45 Uhr bei der Sägerei in Fideris. Nach einer kurzen Begrüssung durch Ornella und Fulvio, wurde um 17:15 Uhr den Bus bestiegen der uns zu dem Heuberge fuhr. Kaum Abgefahren zückte Teddy Bär Karl sein Flachmann hervor um für die, die wollten sich ein kleiner schluck zu genehmigen.

Juppi… angekommen, was für eine geile Stimmung, ein wolkenloser Himmel, herrlichen Schnee, aus einer Iglu Bar hörte man tollen Sound und unsere Hunden konnten kaum erwarten sich im Schnee zu wälzen.

 

Beim Check-in an der Rezeption wurden wir herzlichst Empfangen. Danach wurde eine kurze Demokratische Abstimmung durchgeführt ob wir zuerst Schlitteln oder Abendessen. Eiiiiinnnnstimmmig……wir Schlitteln J Also zack zack Zimmer beziehen, sich umziehen und um 18:30 Uhr Abfahrt bereit zu sein.

 

Thomas überliess seinen fünfmonatiger Spitz Welpen an Ornella, sie machte mit ihren 2 Hunde und dem kleine Wonnepopen, eine kleine Wandertour. Die anderen, Team Ninja Tutles, Team ich bin erster, und Team Solist (Thomas) waren mit den Schlitten Startberiet den Berg herunter zu sausen. Wo ist Teedy Bär Karl und sein Team? Wo auch, natürlich…. sie wurden von der Barmusik magisch angezogen und konnten nicht wiederstehen ein Vitamin C und Calcium Drink herunter zu schlucken, soll ja gut für die Muskulatur der Beine sein und die braucht man ja zum Schlitteln.

 

Achtung, fertig, los… 12 Kilometer lange Piste, wie geil ist das denn, sehr breit super präpariert und recht schnell. Nach dem ersten Boxen Stopp, um aus dem Flachmann von Karl und Florian Aufzutanken, konnte Corinne, vom ich bin erster Team, sich kaum vom herrlichen Sternen Himmel erholen, händer gseh die schöne Sterne? Läck Bobi jetzt muesch mal das luege wie schön.

 

Auf geht’s zur Schlussetappe, Team Teedy Bär hatte ein eigner Kameramann dabei, Florian im Stile Quentin Tarantino sauste an uns vorbei um die ganze Action und Chaos das wir veranstalteten aufzunehmen. Puhhh nach einer 1 ½ Stündiger Fahrt angekommen, alle gesund? Japp!! Alles noch dran und am richtigen Ort.

Alez hopp rein in den Bus und rauf, das Käsefondue wartet. Mhhhhmm fein mit grossem Hunger machten wir uns die Pfanne leer zu essen, die Bedienung Super aufmerksam und speditiv, vielen Dank!

 

Nach dem gemütlichem Essen schon schlafen zu gehen? Doch nicht mit vollem Magen! Team ich bin erster und Ornella machten eine kleine Nachtwandertour und die anderen Teams (Karl, Florian, Tanja, Solist Thomas, Emanuele und Fulvio) wurden erneut von der Barmusik magisch angezogen….chömet inne es heisst Spielhus. Nach ein Paar Flying Hirsch und Bierchen, und als Karls Lieblingslied Dez Passito immer noch nicht gespielt wurde (er wartet heute noch darauf) war um ca. 4:00 Uhr morgen Zeit zum Schlafen.

Was für eine kurze Nacht (sälber schuld) denn um 8:30 Uhr war Brunch Time.

Nach dem Outcheck-in machten sich einige um 10:00 Uhr auf dem Heimweg. Die restlichen machten bei herrlichem Sonnenschein noch eine Wandertour danach war auch für sie Zeit nach Hause zugehen. Und wieder war es ein tolles Erlebnis.

 

Vielen Dank an Ornella fürs Organisieren dem Team Heuberge für die Bewirtschaftung, das war spitze, wir kommen wieder. Und danke an alle anwesende Wakandler für das tolle und lustige Weekend. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Jahr.

 

FOTOS

 

Fulvio & Ornella

 

PS: Danke für eure Kommentare!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Karl Büsser (Montag, 22 Januar 2018 22:55)

    Hallo Ornella und Fulvio
    Es war ein super Weekend, top organisiert und hat mega Spass gemacht.
    Sind gerne wieder dabei
    Gruss
    Karl